Gutswirtschaft als Nahrung des Adels in der Frühneuzeit

Gutswirtschaft als Nahrung des Adels in der Fr hneuzeit Studienarbeit aus dem Jahr im Fachbereich Geschichte Europa and Lnder Mittelalter Frhe Neuzeit Note Technische Universitt Dresden Institut fr Geschichte Veranstaltung Adel in der stndisc

  • Title: Gutswirtschaft als Nahrung des Adels in der Frühneuzeit
  • Author: Johannes Schulz
  • ISBN:
  • Page: 361
  • Format:
  • Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa and Lnder Mittelalter, Frhe Neuzeit, Note 1,7, Technische Universitt Dresden Institut fr Geschichte , Veranstaltung Adel in der stndischen Gesellschaft, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache Deutsch, Abstract In der folgenden Untersuchung widme ich mich einem Herrschaftstypus, der fr viele Regionen stlich der Elbe das bestimmende Moment fr Lebensweise, Wirtschaft und Sozialstruktur war In erster Linie beschftigt sich der vorliegende Text mit dem herrschaftlichen Auftreten des Landadels.Die Gutswirtschaft hat in der Geschichtswissenschaft einen Platz, der einen Zeitraum von ber 200 Jahren einnimmt und daher in dieser kurzen Darstellung als eigenstndige Wirtschaftsform aufgefasst wird Nach einem Versuch, dem Begriff Gutswirtschaft zu definieren und in den wissenschaftlichen Kontext einzuordnen rcken die Stufen der Entwicklung der Gutswirtschaft ins Zentrum der Betrachtung Es soll hinterfragt werden, unter welchen Bedingungen des ausgehenden Mittelalters sich diese Wirtschaftsform ausbilden konnte, sind doch rumlich sehr heterogene Formen der Agrarverfassung entstanden Die Voraussetzungen sind stark verankert mit dem gesetzlichen Hintergrund, der, je mehr er die Leibeigenschaft untersttzt, den Phnotyp der Gutswirtschaft umso strkerhervortreten lsst.Die Betrachtung beschftigt sich mit der beachtenswerten Dynamik, unter denen Gutswirtschaft statt fand und dadurch einem stndigenWandel unterlag, der insbesondere durch die Interessen der adligen Grundbesitzer angeschoben wurde In dieses Feld spielen sowohl demographische Bevlkerungsentwicklungen hinein, als auch Epidemien, Kriege und Agrarpreise Angerissen werden auerdem die hemmenden Auswirkungen der Agrarstruktur auf dieentsprechenden Gebiete hinsichtlich der Entwicklung der Gesellschaft in Richtung Moderne.Die Quellenlage fr derartige Forschungen ist fr eine grorumliche Betrachtung sehr dnn, so dass oft von Landesherrlichen Vorwerkswirtschaften auf die eng damit verwandten Gutswirtschaften geschlossen wird.

    • [PDF] Download ó Gutswirtschaft als Nahrung des Adels in der Frühneuzeit | by ↠ Johannes Schulz
      361 Johannes Schulz
    • thumbnail Title: [PDF] Download ó Gutswirtschaft als Nahrung des Adels in der Frühneuzeit | by ↠ Johannes Schulz
      Posted by:Johannes Schulz
      Published :2019-06-16T11:01:54+00:00

    About “Johannes Schulz

    • Johannes Schulz

      Johannes Schulz Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Gutswirtschaft als Nahrung des Adels in der Frühneuzeit book, this is one of the most wanted Johannes Schulz author readers around the world.

    162 thoughts on “Gutswirtschaft als Nahrung des Adels in der Frühneuzeit

    • In der folgenden Untersuchung widme ich mich einem Herrschaftstypus, der für viele Regionen östlich der Elbe das bestimmende Moment für Lebensweise, Wirtschaft und Sozialstruktur war. In erster Linie beschäftigt sich der vorliegende Text mit dem herrschaftlichen Auftreten des Landadels.Die Gutswirtschaft hat in der Geschichtswissenschaft einen Platz, der einen Zeitraum von über 200 Jahren einnimmt und daher in dieser kurzen Darstellung als eigenständige Wirtschaftsform aufgefasst wird.Nach [...]


    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *